Im Bereich des produzierenden Gewerbes setzen immer mehr Unternehmen textile Dienstleister ein, die die Berufsbekleidung mit einem Fullservice-Paket zur Verfügung stellen. Nicht nur die hygienische Aufbereitung der Wäsche ist in diesem Paket enthalten, auch Kleinreparaturen und, wenn gewünscht, die Miete sind im Preis enthalten. Für Industriekunden können weitere Kosten gesenkt werden, wenn von personalisierter Wäsche auf Poolwäsche umgestellt wird.

Um die Distribution der neuen hochwertigen ESD-Mäntel am österreichischen Hauptsitz Eggelsberg zu automatisieren, hat B&R Industrial Automation für die über 1.000 Mitarbeiter aus der Produktion ein RFID-basiertes Schranksystem von ABG Systems eingeführt. Nach der Mitarbeiteranmeldung mit dem Firmenausweis ermöglicht das System die kontrollierte Ausgabe der Poolwäsche im Rahmen des Guthabens. Nach dem Abwurf des schmutzigen Mantels wird das Guthaben des Mitarbeiters bzw. der Mitarbeiterin wieder erhöht und es kann saubere Wäsche gezogen werden.

„Mit der einfachen und unkomplizierten Aus- und Rückgabe der ESD-Mäntel sind wir sehr zufrieden. In der hygienischen und administrativen Verwaltung der Berufsbekleidung hat uns dies einen riesen Fortschritt gebracht“, sagte Andreas Karrer, Sicherheitsbeauftragter des zur ABB Gruppe gehörenden Unternehmens.

Diese Lösung bietet folgende Nutzen

• Bestandsreduzierung, da auf einen Wäschepool zurückgegriffen wird.
• einfache Planung der korrekten Bestückung
• 24/7 Verfügbarkeit, unabhängig von einer bemannten Aus- und Rückgabe
• Lückenlose Rückverfolgung der Wäsche bezüglich Lebensdauer, Abrechnung durch den Dienstleister und Beschädigungen